HR III - Fuchsansitzwoche 2016

Beeindruckend schlossen die Reviere im HG III die gemeinsame Fuchsansitzwoche ab.

Zum Legen der Strecke,  jagdlichem Verblasen und anschließendem, gemeinsamen Frühstück im Hotel "Fernblick" in Hümmerich konnte der Vorsitzende Norbert Klein,  62 Jäger/innen begrüßen, welche in der Gesamtheit 48 Füchse auf die Strecke legten.

Dies war wiederrum mal mehr ein deutlicher Beweis dafür, dass die Jägerschaft den gesetzlichen Auftrag, für einen gesunden und artenreichen Wildtierbestand sorgt, nicht nur plädiert sondern ihn auch waidmännisch umsetzt.

Nur eine konsequente Bejagung der Prädatoren sorgt dafür, dass die Fuchsräude, welche immer noch in verschiedenen Revieren vorhanden ist, ausgemerzt wird, zum anderen ist nur durch diese Bejagung die Hege unseres Niederwildes und der Bodenbrüter zu gewährleisten.

Unser Dank gilt nicht nur den Jägern, sondern auch den Revierpächtern, welche es ermöglicht hatten, dass auch revierlose Jäger zum Ansitz kamen. Zur Erhaltung des jagdlichen Brauchtums zeigte  die Bläsergruppe des HG III, unter Leitung von Lars Krämer, die Vielfalt ihres musikalischen Könnens.

Klaus Rams
Stellv. Hegeringleiter

nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi