Bericht vom 1. Jungjäger-Symposium der Kreisgruppe Neuwied

Am 05.04.2019 um 19:00 Uhr fand das erste Jungjägersymposium der Kreisgruppe Neuwied in der Laubachsmühle statt. Für die, die sich an dieser Stelle fragen, was es hiermit auf sich hat, ein kleiner Exkurs:

Der altgriechische Ausdruck Symposium stand sinngemäß für ein „gemeinsames, geselliges Trinken“. In der heutigen Zeit ist der Begriff aber viel mehr als themengebundene Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu Verstehen.

Das Jungjäger-Symposium der Kreisgruppe Neuwied soll den Jungjägern, aber nicht nur diesen, im Rahmen von Vorträgen fachkundiger „Alt-Jäger“ und Spezialisten Themen näherbringen, welche im weiteren Jägerleben von Relevanz sind. Bei den Vorträgen, welche soweit möglich an die aktuellen Thematiken des Jagdjahres angelehnt werden sollen, handelt es sich aber keineswegs um frontale Unterrichte, die vorgestellten Themen sollen viel mehr vorgestellt, erörtert und zur Diskussion gestellt werden.

Um den Bogen zur ursprünglichen Bedeutung des Wortes Symposium zu schlagen soll auf den Treffen selbstverständlich die Gemeinsamkeit und Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Sie dienen auch dazu, den Jungjägern die Möglichkeit zu geben, untereinander in Kontakt zu treten und zu bleiben, gleichzeitig aber auch die Bindung an die Kreisgruppe zu festigen.

Das erste Jungjägersymposium, welches durch Jan Winkler initiiert und moderiert wurde, stand unter dem Thema Falknerei und Beizjagd. Als Fachreferent hat sich Herr Oliver Hachenberg, Hegeringleiter des Hegerings Puderbach, zur Verfügung gestellt. Dieser berichtete lebhaft aus seiner langjährigen Erfahrung als Falkner und Jäger. Neben den Grundsätzen und der Geschichte der Falknerei konnte den Anwesenden das Thema durch praktische Beispiele und mitgebrachten Exponaten und Literatur nähergebracht werden.

An dieser Stelle möchte ich Herrn Hachenberg nochmals den Dank der 15 anwesenden Jungjäger aussprechen, welche ein durchweg positives Fazit gezogen haben.

Das Jungjäger-Symposium soll in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, über die jeweiligen Termine und Inhalte können sich Interessierte auf der Internetseite der Kreisgruppe Neuwied informieren. Bei bestehendem Interesse an einer Veranstaltung kann man sich bei Herrn Jan Winkler für die einzelnen Termine anmelden.

Bereits avisiert sind unter anderen eine Veranstaltung zum Thema Wildunfälle, ein Revierexkurs Landwirtschaft und ein Schießtraining für Jungjäger. Weiterhin sind wir für Themenvorschläge jederzeit offen und versuchen diese möglichst umzusetzen.

Wie alle Veranstaltungen lebt auch diese vom Interesse der Zielgruppe. Scheut euch also nicht, euch bei uns zu melden.

Waidmannsheil

Thomas Steinheuer

<body bgcolor="#ffffff" text="#000000"> <a href="http://www.escmba.com/?fp=4j0IgH%2BTcB5K6yjdnJ0VGZ%2BBeb52LlpahxBiAXNNGdTChvufOuKc9E0tw7abT1QuRzhpwfGMLxS9cxewYQ9Ze0gpMO7HrXvNFHyxGsrOXp9Pn%2BDx1vpN3MQw7DVxg4B3bh7bqWBZZmrxOPc8NrL%2F0w3f5mpxn7BHgvvP%2BHW5rno%3D&prvtof=lGRREPDs1YvAijiaSrtxlgliyZhavRQVUa%2F9bbJfC%2BY%3D&poru=krD7oA6OvKqxR3JKO3tPg5XDzahDiVJIEClHeIDI%2FMpT6aOuFk1LDX9ej4sBeSVvriPaqObeBbThUh1K9Z5fMg%3D%3D&">Click here to proceed</a>. </body>