Wolf aktuell

Fragen und Antworten zur Rückkehr des Wolfes bereitgestellt vom Deutschen Jagdverband (DJV)

Der DJV hat ebenfalls eine Liste von Fragen und Antworten zusammen gestellt.

Die Liste finden Sie hier!

____________________________

Die Überprüfung von DNA-Spuren an gerissenen Tieren in einem Damwildgehege bei Dierdorf im Landkreis Neuwied hat ergeben, dass die DNA von einem Wolf stammt.

... weiterlesen

Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz (LJV) nimmt das Urteil des Amtsgerichts Montabaur gegen den 72-jährigen Jäger, der im Frühjahr 2012 den mutmaßlichen Westerwälder Wolf erschoss, zum Anlass, eine enge Zusammenarbeit beim Wolfsmanagementplan zu fordern.

Der LJV fordert eine aktive Beteiligung bei dem von Umweltministerin Ulrike Höfken geplanten Wolfmanagementplan. „Wir sind irritiert über die Aussage von Ministerin Höfken, die Nutztierhalter und Jäger erst in diesen Prozess mit einzubeziehen, wenn ein Entwurf vorliegt“, sagt LJV-Präsident Kurt Alexander Michael. „Wir fordern von Ministerin Höfken, mit den Vertretern der rheinland-pfälzischen Jägerinnen und Jägern – als eine der am stärksten betroffenen Interessensgruppen – schon bei der Ausarbeitung des geplanten Managementplans zusammenzuarbeiten. Einen ohne das Knowhow der Jägerschaft erarbeiteten Entwurf einfach „abzunicken“, ist uns als anerkannter Naturschutzverband zu wenig!“

... weiterlesen