HR III - Bericht von der Fuchswoche 2018

Etwas  verspätet aber dennoch dürfen wir über die Fuchsansitzwoche 2018 des HR III berichten.

Zum Ausklang der gemeinsamen Fuchsansitzwoche konnten die Reviere am Morgen des 04.02.2018 wieder eine beachtliche Strecke mit 30 Füchsen (darunter ein „Hühnerdieb“, der auf frischer Tat ertappt und erlegt werden konnte), einem Marder und einem Waschbär legen.

Die Strecke wurde durch die Bläsergruppe des Hegerings verblasen. Der HR-Leiter Klaus Rams bedankte sich für den gezeigten Einsatz, denn nur die konsequente Bejagung sorgt dafür, dass die immer noch verbreitete Fuchsräude ausgemerzt wird. Die Bejagung stellt ebenso einen Beitrag zur Hege des Niederwildes und der Bodenbrüter dar. Ein besonderer Dank galt den Revierpächtern, welche revierlosen Jägern eine Ansitzmöglichkeit einräumten. Das wohlverdiente Frühstück wurde im Anschluss von den gut drei bis vier Dutzend anwesenden Jägern und Jägerinnen im Hotel „Fernblick“ in Hümmerich eingenommen

nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi